„Vorsorgevollmacht

— Wann muss ich als Bevollmächtigter

tätig werden? Wann hafte ich?“

Informationsveranstaltung für Bevollmächtige am 14. Juni in

Mülheim-Kärlich

Nicht jede übertragene Vollmacht erfordert sofort die rechtliche Vertretung für den Vollmachtgeber auszuüben. Vielmehr handelt es sich um eine Vorsorge, sollte der Vollmachtgeber irgendwann handlungsunfähig werden. Aber wann ist der Zeitpunkt gekommen, für den „Auftraggeber“ tätig zu werden? Was, wenn die Meinungen der Beteiligten darüber auseinander gehen, ob der Vollmachtgeber noch selbstständig seine Angelegenheiten regeln kann? Was ist mit der Vollmacht verbunden und welchen Umfang hat die Vollmacht? Ist die Geschäftsführung entgeltlich oder unentgeltlich? Ist der Bevollmächtigte zur Auskunft und Rechnungslegung verpflichtet? Wann haftet der Bevollmächtigte? Bei der Informationsveranstaltung „Vorsorgevollmacht – Wann muss ich als Bevollmächtigter tätig werden? Wann hafte ich?“ am Donnerstag, 14. Juni 2018, um 18:30 Uhr im Seniorenzentrum St. Peter in Mülheim-Kärlich, Andernacher Str. 4, wird Jürgen Kanthak, Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht aus Mayen, diese Fragen beantworten. Der Referent gibt auch einen Überblick zu den Rechten und Pflichten von Bevollmächtigten und wird mit den Teilnehmenden alle möglichen Probleme besprechen. Die Informationsveranstaltung für Bevollmächtigte ist ein Angebot vom Caritas- Betreuungsverein in Andernach, SKFM Koblenz und SKM Mayen. Anmeldungen bis zum 13. Juni 2018 sind erwünscht: Tel. 02632 — 25 02-0

„Vorsorgevollmacht

— Wann muss ich als

Bevollmächtigter tätig werden?

Wann hafte ich?“

Informationsveranstaltung für

Bevollmächtige am 14. Juni in

Mülheim-Kärlich

Nicht jede übertragene Vollmacht erfordert sofort die rechtliche Vertretung für den Vollmachtgeber auszuüben. Vielmehr handelt es sich um eine Vorsorge, sollte der Vollmachtgeber irgendwann handlungs- unfähig werden. Aber wann ist der Zeitpunkt gekommen, für den „Auftraggeber“ tätig zu werden? Was, wenn die Meinungen der Beteiligten darüber auseinander gehen, ob der Vollmachtgeber noch selbstständig seine Angelegenheiten regeln kann? Was ist mit der Vollmacht verbunden und welchen Umfang hat die Vollmacht? Ist die Geschäftsführung entgeltlich oder unentgeltlich? Ist der Bevollmächtigte zur Auskunft und Rechnungslegung verpflichtet? Wann haftet der Bevollmächtigte? Bei der Informationsveranstaltung „Vorsorgevollmacht – Wann muss ich als Bevollmächtigter tätig werden? Wann hafte ich?“ am Donnerstag, 14. Juni 2018, um 18:30 Uhr im Seniorenzentrum St. Peter in Mülheim-Kärlich, Andernacher Str. 4, wird Jürgen Kanthak, Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht aus Mayen, diese Fragen beantworten. Der Referent gibt auch einen Überblick zu den Rechten und Pflichten von Bevollmächtigten und wird mit den Teil- nehmenden alle möglichen Probleme besprechen. Die Informationsveranstaltung für Bevoll- mächtigte ist ein Angebot vom Caritas- Betreuungsverein in Andernach, SKFM Koblenz und SKM Mayen. Anmeldungen bis zum 13. Juni 2018 sind erwünscht: Tel. 02632 — 25 02-0